| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Madeira-Reisetipps Urlaubstipps Wandern Inselrundfahrten

 


Madeira Madeira

Madeira

Hausneubau Funchal
 1 2 3 4
28.02.13 19:29
DieWettiner 

Madeira-Natternkopf

Hausneubau Funchal

Hallo, wir wollen in knapp 2 Jahren ein Häuschen in Funchal neu errichten lassen, ein Grundstück ist bereits gekauft. Gibt es hier bereits fundierte Erfahrungen mit Firmen, die zuverlässig und in guter Qualität bauen? Für nützliche Hinweise wären wir dankbar. DieWettiner

02.03.13 13:19
dirkmayer 

Madeira-Natternkopf

Re: Hausneubau Funchal

Hallo Wettiner!

als Architekt auf Madeira habe ich ein paar gute Kontakte, wir können uns gerne einmal ausführlicher unterhalten!
Gibt es denn schon einen Bauantrag?

Meine Kontaktdaten sind:

Festnetz: 00351 291973125
Mobil: 00351 964334547
Skype: dirkmayerarq
email: d@dirkmayer.com

Viele Grüße,

Dirk Mayer

14.09.14 13:56
DieWettiner 

Madeira-Natternkopf

Re: Hausneubau Funchal

Damit die Konversation nicht ins Leere läuft: Es geht voran, seit gut zwei Monaten gibt es eine Baugenehmigung. Wer neu baut muss interessante Dinge beachten. Mehr kann bei Gelegenheit berichtet werden. Gruß die Wettiner

08.10.14 21:04
Strelizie 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Hausneubau Funchal

Hallo Wettiner,

eine Baugenehmigung gilt nur begrenzt, so viel ich weiss 2 Jahre. Einem Bekannten ist dieser Termin verfallen und er musste neu ansuchen. Und wenn das Häuschen steht und ihr Bepflanzung für den Garten braucht nehmt bitte mit mir Kontakt auf. Ich fange an Bäume, Büsche und Blumen zu züchten.

Lg Strelizie

23.12.14 15:03
DieWettiner 

Madeira-Natternkopf

Re: Hausneubau Funchal

Und wieder eine kleine Zwischeninfo: Wir starten mit dem Hausbau Mitte Januar 2015. Sollte es allgemein interessieren, könnte ich mich zu einem unregelmäßigen Blog durchringen. Was hält die Community davon? Vielleicht gibt es hierzu noch Rückmeldungen. Ansonsten: Schönes Fest. DieWettiner.

25.12.14 10:46
Esti

nicht registriert

Re: Hausneubau Funchal

Ein Hallo an alle und ganz besonders an dieWettiners.

Schöne Festtage, lasst es euch gut gehen, Leute!

Ich kann hier zwar nicht für die Community sprechen... aber für meinen Mann und mich wäre es sehr interessant. Ein unregelmässiges Blog wäre super. Bin sicher, dass wir nicht die einzigen sind und falls ja, vergisst nicht, dass auch immer wieder neue Mitglieder zu diesem Forum stossen, die Infos suchen...

Danke schön!

LG

Esti

26.12.14 14:28
Killwaas 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Hausneubau Funchal

Hallo,

fände es ganz interessant, wenn ihr hin und wieder über den Fortgang eures Hausbaus berichtet. So etwas hatten wir noch nicht im Forum.

Viel Erfolg und ein gutes neues Jahr wünscht

Frank

26.12.14 14:55
macnetz 

Administrator

Re: Hausneubau Funchal

Hallo,

so ein Projekt ist interessant für viele hier im Madeira-Forum.
Wichtige Hürden habt ihr ja bereits überwunden. Grundstückskauf, Hausplanung, Baugenehmigung etc.

Ein Blog mit vielen Bildern wäre klasse

Guten Rutsch
Anton (wieder im Allgäu)

26.12.14 15:57
DieWettiner 

Madeira-Natternkopf

Re: Hausneubau Funchal

o.K, überredet. Ich starte dann zu Beginn des kommenden Jahres, hole ein wenig aus zu Grundstückskauf, Notarvertrag, Planung, Baugenehmigungsphase etc.

Mit Bildern sollte dann ab Mitte Januar zu rechnen sein, ich habe den Baubetrieb im Rahmen des GU-Vertrages auf Lieferung entsprechenden Bildmaterials festgelegt. Bereits jetzt den Mitgliedern des Forums eine schöne letzte Woche und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

DieWettiner

04.01.15 19:00
DieWettiner 

Madeira-Natternkopf

Re: Hausneubau Funchal

Allgemeines

Einige Worte vor dem Start: Ich werde auf das Nennen von Namen und Firmen verzichten, es sei denn, die betreffenden Unternehmen und Menschen haben dies ausdrücklich gebilligt. Ferner werde ich darauf verzichten, genauere Angaben zum Bauplatz zu machen, man wird dies mir nachsehen. Kenner der Insel werden erraten, wo sich die Baustelle befindet, für die Darstellung des Bauverlaufs sollte es jedoch ohnehin keinerlei Relevanz besitzen. Falls Fragen aufkommen, vielleicht diese direkt an mich im Rahmen einer persönlichen Nachricht senden. Es besteht sonst die Gefahr, sich im Blog zu verzetteln. Ich schaue nun nicht ständig auf die Homepage, werde jedoch bemüht sein, Fragen zeitnah zu beantworten. Schlussendlich muss ich ausdrücklich darauf verweisen, dass ich hier keine rechtlichen Aspekte erläutern werde, unter denen auf der Insel, speziell vielleicht auch nur in Funchal, gebaut werden kann. Ich kann nur schildern, was uns widerfahren ist und noch widerfahren wird. Andere Personen kann und wird es anders treffen. Also nagelt mich nicht fest, falls anderes erlebt wurde, dann habt ihr halt mehr Glück oder mehr Pech als ich gehabt. Doch nun lasst uns starten.

Grundstückskauf

Wir hatten es bereits lange im Auge. Beste Lage, unverbauter Blick auf den Hafen, eine ruhige Sackgasse mit fußläufiger Anbindung an den Nahverkehr. Ein Geschäftspartner hatte das Grundstück mit aufstehendem Haus vor einigen Jahren gekauft und hatte es seit geraumer Zeit auf der Homepage eines überregionalen Maklerbüros zum Verkauf eingestellt. Nun ist es nicht so, dass eine Kaufentscheidung über Nacht getroffen wird, stand doch von Anfang an für uns fest, dass wir die Bestandsimmobilie nicht nutzen, sondern neu bauen werden. Dieser Entscheidungsprozess verlief über gut 2 Jahre, das Grundstück war immer noch zu haben, und so fiel die Entscheidung: Wir kaufen. Der Kaufprozess unterscheidet sich nur unwesentlich von dem in Deutschland, zumindest inhaltlich. Wir - das heißt Verkäufer und Käufer - hatten einen Notar an unserer Seite, der einen bilingualen Vertrag in Portugiesisch und Deutsch fertigte und diesen dann auch beurkundete. Die ganze Prozedur dauerte 2 Tage (!), wobei bei anderer Vorbereitung man hätte das Ganze auch in ein paar Stunden abwickeln können. Hochinteressant für mich war, dass der portugiesische Staat sofort seinen Obolus haben möchte, Grunderwerbssteuer wird sofort fällig. Voraussetzung war also die Ausstellung einer NIF, der persönlichen Identifiktationsnummer, ohne die in Portugal so gut wie gar nichts funktioniert. Wer schon einmal ins seinem Leben etwas von einer PKZ gehört hat, weiß, was ich meine. Mit der NIF kann ich dann die Grunderwerbssteuer auf das Konto des Finanzamtes einzahlen, erst mit dem Zahlbeleg arbeitet der Notar weiter und beurkundet den Vertrag. Der Grundbuchauszug ist online verfügbar, ohnehin ist man in Portugal um einiges weiter, was den Einsatz von Internet und Rechentechnik in der Verwaltung angeht. Hier kann sich Deutschland eine große Scheibe abschneiden. Mit Zahlung des Kaufpreises veranlasst der Notar dann auch die Grundbucheintragung, wer will, kann sich den Grundbuchauszug am heimatlichen PC per *.pdf herunterladen und ausdrucken. Fragen zu Notaranderkonten und ähnlichem kann ich leider nicht beantworten, da wir ohne ausgekommen sind. Gibt es bestimmt auch, sollte man vielleicht dann mit dem Makler im Voraus klären. Das war‘s zum Grundstückskauf. In Kürze folgt die Planungsphase. Bis dahin.

 1 2 3 4
Identifiktationsnummer   Ausführungsplanung   Gewährleistungsbürgschaften   Grundstücksvermessung   Funchal   bereits   Luft-Luft-Wärmepumpe   Genehmigungsplanung   Elektrotechnikprojekt   Hausneubau   Baustelle   Baugenehmigung   Hausanschlusssicherungen   Telekom-Netzbetreiber   Deutschland   Nebenkriegsschauplatz   Brandsicherheitskonzept   Sicherheitskoordinator   Verzugsentschädigung   Fortschrittskontrolle
UMH