| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Madeira-Reisetipps Urlaubstipps Wandern Inselrundfahrten

 


Madeira

Madeira

Wir möchten unseren Winterwohnsitz nach Madeira verlegen
  •  
 1 2 3 4 5
12.04.19 15:24
macnetz 

Administrator

Re: Wir möchten unseren Winterwohnsitz nach Madeira verlegen

Wenn du mit Autarkie meinst zuerst eine Schiffsladung Überlebensmittel nach Madeira zu bringen und davon dann bis zu deinem Lebensende zu zehren dann erinnert das an den Spruch "wie macht man auf einer Insel ein kleines Vermögen?"
- indem man ein GROSSES mitbringt

Anton

12.04.19 15:35
macnetz 

Administrator

Re: Wir möchten unseren Winterwohnsitz nach Madeira verlegen

Guido:
Nee, ich denke schon, daß ich anhand der Bilder die Seehöhe recht gut einschätzen kann und letzten Endes kann ich es direkt vor Ort dann noch einmal genau beurteilen.
Hallo Guido,

als digitaler Kartograf von Madeira traue ich keiner Einschätzung.
ich kenne auch fast alle Karten und ihre Fehler/Einschränkungen.
Die markante Levada do Norte im Gebiet Campanario fliesst auf etwa 550 m Höhe
der Stelzen-Bogen der Via Rapida etwa von 250 bis 200 Höhenmeter.
Die einfachste Zuordnung zur Bananenzone ist die Bananenstaude.
Dort wo Bananen angebaut werden kann man auch im Winter gut leben.

Grüsse
Anton

PS: mit Google Earth kannst du dir die Umgebung deines Grundstück-Angebots in 3-D ansehen
und mit Google Street View evtl. vorbeifahren

12.04.19 20:23
Guido 

Madeira-Natternkopf

Re: Wir möchten unseren Winterwohnsitz nach Madeira verlegen

Guten Abend noch einmal in die Runde

Es ist schon so, daß wir sehr genau wissen, was man letztlich wirklich benötigt für ein autarkes Leben, da wir schließlich einige Jahre Erfahrung in reeller Umsetzung haben. Wir sind durchaus keine Träumer, sondern wissen, wovon wir reden. Selbstversorgung lässt sich ggf. mit erstaunlich geringen Mitteln umsetzen. Es ist natürlich eine ganz entscheidende Frage des persönlichen Anspruch und der eigenen Fähigkeiten. Daher scheitert in dieser Beziehung auch so manch träumerischer Versuch. Wie gesagt, wir sind da sehr realistisch und können einschätzen, was geht, und was nicht bzw. welche Mittel wir, zu welchem Zweck brauchen .... Einen eigenen Frachter benötigen wir definitiv nicht ;-)

Zurück zur wichtigen Frage der Lage - Der Hinweis auf die Höhenangaben zur Levada do Norte und den Stelzenbogen der Via Rapida sollten in der Tat dann ein hilfreicher Anhaltspunkt sein - Werde mir das gleich einmal anschauen. Bananenstauden habe ich auf den umfangreichen, zugesandten Bildern erst einmal keine gesehen, allerdings betreffen diese ja auch ausschließlich das recht verwilderte Grundstück - Müsste somit vor Ort mal auf die Nachbarschaft achten.

12.04.19 21:37
macnetz 

Administrator

Re: Wir möchten unseren Winterwohnsitz nach Madeira verlegen

Hallo Guido,

kennst du das Projekt "Montado dos Aviceiros" ?
Das Anwesen liegt oberhalb von Campanario auf 1300 Höhenmeter.
Es tut mir in der Seele weh wenn ich sehe wieviel Enthusiasmus und Schweiss und andere Ressourcen in dieses Permakultur-Projekt geflossen sind. Doch auch höchster spiritueller Beistand hat das Scheitern nicht verhindert. Das Projekt war schon vor den Unwettern und den Bränden von 2010 gescheitert. Das Unwetter und die Brände haben ihm nur den Rest gegeben.

Gerne besuche ich euch auf eurem zukünftigen Fleckchen Madeira.

Viel Erfolg
Anton

15.04.19 05:48
Guido 

Madeira-Natternkopf

Re: Wir möchten unseren Winterwohnsitz nach Madeira verlegen

Guten Morgen noch einmal - Letzte Nacht in D, Morgen geht´s in aller Frühe ab nach Madeira

Das genannte Projekt ist mir nicht bekannt, aber alleine ein solches Vorhaben ausgerechnet auf 1300 m Seehöhe zu Versuchen, ist schon recht mutig. Unmöglich ist derlei sicherlich nicht, wie Sepp Holzer ja eindrücklich zeigt, aber dennoch kann man sich die Sache doch wesentlich erleichtern, wenn man sich an geeignetere Klimazonen hält.
Wie gesagt bringen wir doch viele Jahre Erfahrung mit und wissen, wo so mancher Stolperstein lauert. Wir haben sicherlich viel Lehrgeld in dieser Zeit bezahlen müssen und so einige Rückschläge, aus fehlender Erfahrung bzw. falschen Vorstellungen, einstecken müssen, aber wir gehören auch zur der Kategorie Mensch, die nicht sofort die sprichwörtliche Flinte ins Korn wirft, wenn es mal einen Dämpfer gibt. Da heißt es eben "Aufstehen, lernen und es anders versuchen."
Allgemein darf man es auch nicht falsch verstehen - Es geht nicht um ein Eremitendasein, völlig von der Welt drumherum abgenabelt, sondern vielmehr um ein vertretbares Höchstmaß an Selbstversorgung, mit eigenen Lebensmitteln und notwendigen Energieversorgungen. Dies geschieht unter Berücksichtigung des Verhältnisses vom notwendigen Aufwand zum gewünschten Nutzen. Wenn man es nicht völlig übertreibt und ein paar sinnvolle/ erprobte Grundlagen einhält, dann kann man in dieser Hinsicht mit relativ wenig Anstrengung schon enorm viel erreichen.

Doch zunächst einmal schauen wir uns jetzt um und werden sehen, ob sich daraus dann eben mehr ergibt - Punkt Eins auf dem Plan ist weiterhin erst einmal ein Feriendomizil, alles weitere wird sich zeigen ;-)

15.04.19 05:49
Guido 

Madeira-Natternkopf

Re: Wir möchten unseren Winterwohnsitz nach Madeira verlegen

Ach ja! - Und wenn es was wird, dann werden wir uns auch gerne Gastfreundlich zeigen ;-)

 1 2 3 4 5
Einkaufsmöglichkeiten   allerdings   Winterwohnsitz   Entscheidungsfindung   Madeira   Englisch-Kenntnisse   Aussichtsplattform   renovierungsbedürftige   verlegen   Sonderforstwaldschutzhüttengesetz   Gründstückskaufangelegenheiten   Handwerksleistungen   renovierungsbedürftiges   Erwerbsmöglichkeiten   Vertragsangelegenheiten   möchten   selbstverständlich   Wassertemperaturen   Eigentumsumschreibung   unseren
...
Live-Webcam von Madeira-Web via Youtube (klick startet den Livestream)
...
Madeira