| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Infos, Tipps und Austausch zu Leben und Urlaub auf Madeira

 


Bekannte Pflanze...
 1 .. 16 .. 30 31 32 33 34 .. 46 .. 57
26.08.15 12:30
iris 

Administrator

Re: Bekannte Pflanze...

Jardineira:
Ich würde sagen, das ist ein Johanniskraut - vielleicht Hypericum montanum.

Bei den Exemplaren, die mir bisher begegnet sind, ist wenig Hypericin beim Blüten reiben zu Tage getreten.
Hat schon mal jemand echtes Tüpfel-Hartheu auf Madeira gefunden? Wenn ja, wo?

Grüße

Da sind wir ja doch schon zwei, die an ein Johanniskraut denken (bin erleichtert)
Aber dein Tüpfel-Hartheu macht mich neugierig! Ist das jetzt eine rätselhafte Umschreibung, damit wir knobeln können, oder gibt es das so wirklich?
Neugierige Grüße
Iris

(Übrigens habe ich deinen Blog durch die Garteninfo wieder entdeckt- mach doch noch ein bisschen mehr Werbung dafür!)


Edit: wer Suchmaschinen bedienen kann , ist klar im Vorteil
Immerhin, wieder was gelernt: Hypericum perforatum

Ob ich diese Art gesehen habe, kann ich leider nicht sagen-für sowas bin ich zu sehr Laie , habe auch nicht darauf geachtet. "Normales" oder Gewohntes vergisst oder übersieht man zudem auch leicht

LG iris

26.08.15 19:49
madBee 

Madeira-Strelitzie

Re: Bekannte Pflanze...

Hallo Jardineira,

das ganz normale Johanniskraut trifft man fast überall an.
Zum Sammeln haben wir bisher zwei Stellen genutzt:

1. An der (gesperrten) Strasse zwischen Bica da cana und Encumeada, unterhalb von Pedras. Iris hat diese Stelle auch schon genannt als gute Stelle zum Wasserzapfen.





2. An der Levada Bica da Cana (Levada mit treppenaufstieg).

Beide Orte liegen ziemlich hoch und das Johanniskraut wird dort rotblättrig und sicher auch sehr inhaltsstark ( nach häufigerem Teetrinken im April mittags um vier Uhr nach 10 Minuten den Rücken verbrannt - es hat Power!)
An beiden Stellen ist auch reichlich Wasser vorhanden, das scheint es hier auf Madeira zu brauchen.

Ich habe jetzt keine Angst, dass Madeira-Urlauber hier kiloweise Johanniskraut pflücken, trocknen und mit nach Deutschland nehmen werden.


Liebe Grüße, madBee

Datei-Anhänge
Januar 2014 030.jpg Januar 2014 030.jpg (543x)

Mime-Type: image/jpeg, 209 kB

26.08.15 20:02
Velvet

nicht registriert

Re: Bekannte Pflanze...

Hallo ihr beiden,

Johanniskraut ist richtig. Das Berg-Johanniskraut (Hypericum montanum) ist es allerdings nicht. Diese Art kommt auf Madeira auch nicht vor. Bei der abgebildeten Art handelt es sich um das Drüsige Johanniskraut (Hypericum glandulosum). Die Unterscheidung zu dem ebenfalls strauchig wachsenden Großblättrigen Johanniskraut (Hypericum grandifolium) ist recht einfach. Am Rande der Kelchblätter, aber auch der Laubblätter, sind viele kleine, schwarze Drüsen zu sehen, die dem Großblättrigen fehlen.



Diese Art kommt außer auf Madeira nur noch auf den Kanarischen Inseln vor, ein Makaronesien-Endemit also...

Und das Tüpfel-Johanniskraut (Hypericum perforatum) ist auf der Insel eigentlich nicht selten. Ich habe es jedenfalls regelmäßig zu Gesicht bekommen, allerdings weder fotografiert noch den Standort gemerkt, da die Art auch in Deutschland sehr häufig ist.

Gruß
Velvet

Nachtrag: im Zweifelsfalle einfach madBee fragen

Zuletzt bearbeitet am 26.08.15 20:03

27.08.15 11:22
Jardineira 

Madeira-Strelitzie

Re: Bekannte Pflanze...

Hallo ihr,
Das Tüpfel-Johanniskraut, Hypericum perforatum, ist die Arzneipflanze unter den Hartheu-Kräutern. Von den anderen Johanniskräutern kann man es am besten am Stängel unterscheiden, er hat zwei Längskanten. Die ovalen Blätter sind durchscheinend punktiert (=perforatum), das sind die Öldrüsen. Die Gelben Blüten sind am Rand schwarz gepunktet. Das blühende Kraut wird als Tee, alkoholischer Auszug oder Fertigarzneimittel gegen nervöse Unruhe, depressive Verstimmungen und psychovegetative Störungen eingesetzt - aber bitte nicht auf Madeira! Schon kleine Mengen machen extrem lichtempfindlich - das ist Voraussetzung für die antidpressive Wirkung. Das wurde ja auch von madbee schon beschrieben.
Interessant für mich ist aber das Rotöl. Dazu sammelt man nur die Blüten und setzt es in Olivenöl an. Zwei Wochen in die Sonne, filtrieren und in einer dunklen Flasche an einem kühlen Platz aufbewahren. Es hilft sehr zuverlässig gegen Muskelschmerzen, bei stumpfen Verletzungen und leichtem Sonnenbrand.
Im Mittelalter hielt man das Johanniskraut für ein schützendes Zauberkraut gegen Tod und Teufel, Blitzeinschlag, und angezauberter Liebe, aber auch für erwünschte Liebe.

Und noch ein Gedicht aus dem Naturalien-Kabinett

Im Mittagsgleiß die Blüte brich:
Johanniskraut, Blutweiderich.
Schafgarbenblüh, Basilikraut,
Kamill und Linde duften laut.
Die Sonne brennt, der Heuwind streicht,
Das Haar fällt frei, die Kleider leicht.
Und Lust aus allen Tümpeln lacht.
Weit wird der Sinn und wild die Nacht.
Misch Tausendgüldenkraut darein,
Storchschnabel, Salbei, Rosmarein
Und achte auf die Sternenbahn,
Damit das Kraut auch heilen kann.

Trotz der aufreizenden Zeilen rate ich vom wilden Sammeln auf der Serra ab, denn ohne schriftliche Genehmigung der Policia Florestal darf man ja nicht Kuhfladen als Dünger einsammeln.

Santinho!

31.08.15 20:18
Velvet

nicht registriert

Re: Bekannte Pflanze...

Nabend zusammen,

die folgende Pflanze sieht man nur während der Sommermonate. Sie wächst bevorzugt an vergleichsweise feuchten Orten, vor allem im Norden, und ist auf der Insel wohl nicht ganz so häufig. Es gibt sie auch in Deutschland, wo sie allerdings ebenfalls recht selten ist. Regelmäßiger sieht man hier eine nahe Verwandte mit "blutroten" Blütenständen...



Gruß
Velvet

Zuletzt bearbeitet am 02.09.15 20:01

31.08.15 20:56
iris 

Administrator

Re: Bekannte Pflanze...

Hi Velvet
Spontaner Versuch: Das erinnert mich (auch ohne deinen Hinweis) an den Blutweiderich, der sich gerade in unserem Haus-Gärtchen, mit Nord-Ost-Ausrichtung, ausbreitet (gepflanzter Ursprung in der Pastikteichwanne).
Jetzt schaue ich gleich genauer
LG iris
Dank Internet und dem Hypocampus bildarchiv habe ich ihn als Ysopblättrigen Weiderich (Lythrum hyssopifolia) identifiziert .
Liege ich richtig?
LG iris

02.09.15 20:10
Velvet

nicht registriert

Re: Bekannte Pflanze...

iris:
Dank Internet und dem Hypocampus bildarchiv habe ich ihn als Ysopblättrigen Weiderich (Lythrum hyssopifolia) identifiziert .

Hallo Iris,

Ysopblättriger Weiderich ist richtig. Im Gegensatz zum Blutweiderich (Lythrum salicaria) sieht man diese Art allerdings erst, wenn man kurz davor steht und nach unten schaut

Aber wo wir grad dabei sind. Hier eine ähnliche Pflanze, die ähnliche Standorte besiedelt...



Gruß
Velvet

04.09.15 21:34
Velvet

nicht registriert

Re: Bekannte Pflanze...

iris:
Haben die großen Gartenvarianten eigentlich madeirensische /makronesische Wurzeln?

Hallo Iris,

irgendwie habe ich ganz vergessen auf diese Frage zu antworten. Bin im Moment wohl etwas unkonzentriert...

Sicherlich werden einige Johanniskräuter, die in den Gärtnereien zu erwerben sind, auch "makaronesische" Wurzeln haben. Allerdings ist diese Gattung weltweit verbreitet und es ist nicht auszuschließen, dass hier zahlreiche Kreuzungsversuche durchgeführt wurden. Im Zweifelsfalle handelt es sich also einfach um ein hübsches Johanniskraut

Gruß
Velvet

06.09.15 15:34
Velvet

nicht registriert

Re: Bekannte Pflanze...

Tach zusammen,

und zugegeben, das obige Foto hätte etwas aussagekräftiger ausfallen können. Bei dieser Art handelt es sich um den Binsen-Weiderich (Lythrum junceum). Vom Ysopblättrigen Weiderich unterscheidet er sich durch die größeren Blüten (9-14 mm gegenüber 4-7 mm). Es sind die beiden einzigen Arten aus der Gattung der "Blutweideriche", die auf Madeira in freier Wildbahn zu finden sind. Sie kommen übrigens auch in Teilen von Europa vor.

Und hier jetzt die Breitblättrige Kratzdistel (Cirsium latifolium), die kürzlich in einem anderen Beitrag erwähnt wurde. Die Blätter können insgesamt recht variabel ausfallen, sind aber (zumindest die unteren) immer sehr breit. Diese Art kommt nur auf Madeira vor.





Und hier noch ein gelbes Blümchen, dass man auf der Insel in den unteren Regionen recht häufig zu Gesicht bekommt.



Gruß
Velvet

08.09.15 22:23
Strelizie

nicht registriert

Re: Bekannte Pflanze...

ein Klee! Aber was für einer?

Grüsse

 1 .. 16 .. 30 31 32 33 34 .. 46 .. 57
natürlich   Zuletzt   handelt   Madeira   gesehen   Blätter   bearbeitet   anderen   Pflanzen   wirklich   Vielleicht   zusammen   eigentlich   übrigens   Jedenfalls   Bekannte   Zumindest   andorinha   Pflanze   allerdings