| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Infos, Tipps und Austausch zu Leben und Urlaub auf Madeira

 


Frage zur Beantragung der NIF in Funchal
 1 2
29.01.24 16:25
Cojimar72 

Madeira-Cinerarie

Re: Frage zur Beantragung der NIF in Funchal

Hallo zusammen,

ohne NIF geht tatsächlich nicht viel: beim Immobilienkauf ist die unumgänglich (Grunderwerbssteuer., Stempelsteuer). Und da ist dann auch jedes Jahr die Grundsteuer fällig. Ansonsten wo brauchts die noch? Autokauf (dito KFZ-Steuer), Bankkonto, Telefon usw. Insofern stellt sch die Frage auch gar nicht, ob man die braucht oder nicht. Man braucht sie, wenn man hier Eigentum hat oder hier länger lebt. Siehe o.g. Tage-Regel. Die NIF ist, so kann man es sagen, ein zentrales Identifikationmerkmal in Portugal. Und klar: dort erstmal die deutsche Anschrift angeben.

Wir sollten das jetzt auch nicht komplizierter machen als es ist. Natürlich ist es jedem anheimgestellt, dafür auch noch Infos en detail bei einem Anwalt einzuholen. Klären lässt sich so etwas am besten mit dem Anwalt, der den Kauf der Immobilie begleitet. Unser hat sich zum Beispiel auch um die NIFs gekümmert. Aber das ist schon wieder ein anderes Thema.

Mein Erleben ist: die Finanzämter (sei es Funchal oder Lissabon) sind erheblich kooperativer und zugänglicher als in Deutschland. Antwortzeit des FA LIssabon III auf die Bitte, den Steuerbeleg mit Bankverbindung für die KFZ-Steuer nochmals als PDF zu senden: 2 Stunden, dann war die Mail des Referats mit den gewünschten Angaben im Posteingang. Dagegen ist das in Deutschland der totale Schlafwagen. Natürlich kann man auch das FA persönlich aufsuchen. Müssen tut man das nicht. Geht alles digital.

Abschliessend (ich hoffe, das schweift jetzt nicht zu weit ab): Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass das Thema Digitalisierung in Portugal erheblich pragmatischer, effizienter und unbürokratischer angegangen wird. Wird eine Zahlung ans FA fällig, gibts eine SMS aufs Handy. Jede Omi kann Ihre Rechnung via QR/Barcode am Bankomaten scannen und bezahlen. Ohne viel Rumtippen. Klappts mal nicht, sind Bankangestellte nicht weit. Die Banking Apps sind somit das userfreundlichste, was ich bisher gesehen habe. Santander inzwischen auch in Englisch. Schnelles Internet: dauert in der Regel keine drei Tage. Hier in Deutschland wird zum Teil zwei Jahre in der Erde gewühlt.

Alles in allem in Portugal eher erfrischend einfach.

Gruß, Georg

Zuletzt bearbeitet am 29.01.24 16:42

09.03.24 14:17
Serenade 

Madeira-Cinerarie

Re: Frage zur Beantragung der NIF in Funchal

Hallo zusammen,

hier ein kleines Update.

Die NIF zu bekommen war sehr viel einfacher, als gedacht.

Wir haben uns vor 14 Tagen morgens um 8:45 Uhr beim Finanças Funchal 1 in der Av. Calouste Gulbenkian 3 (gegenüber vom Plaza Madeira, ehemaliges La Vie) angestellt (4 oder 5 Leute standen vor uns, Öffnungszeit war um 9:00 Uhr).

Punkt 9 wurde dann geöffnet, und ein netter Portugiese stand am Eingang, fragte Jeden auf Portugiesisch oder Englisch, was er möchte und zog hilfsbereit die passende Nummer.
Da wir zwei NIFs brauchten, bekamen wir auch 2 Nummern gezogen.

Dann war gleich Platz am Schalter, wir setzten uns hin und innerhalb weniger Minuten war die Angelegenheit erledigt, alles auf Englisch.

Wir brauchten außer unseren Personalausweisen (die minimum noch 1 Jahr gültig sein sollten), auf denen ja die Adresse steht, keinerlei Dokumente.
Alle Angestellten sehr freundlich, höflich und immer für ein Späßchen zu haben.
Wie es nachmittags beim fünfundfünfzigsten Kunden aussieht, weiß ich natürlich nicht.

Nach spätestens 15 Minuten waren wir glücklich mit unseren A4-Blättchen wieder raus aus dem Finanzamt.

Ein paar Tage später eröffneten wir dann unsere Bankkonten (bei der Novobanco), aber das war sehr viel aufreibender, wir brauchten mehrere Termine an verschiedenen Tagen, eine kleine Odyssee sozusagen, aber dazu schreibe ich vielleicht ein anderes Mal in einem anderen Thread etwas.

Viele Grüße,
Serenade

Zuletzt bearbeitet am 09.03.24 14:20

 1 2
Ausnahmeregelungen   Doppelbesteuerung   Terminvereinbarung   183-Tage-Regelung   Grunderwerbssteuer   Wohnsitznachweis   Steuerpflichtigkeit   Bankkontoeröffnung   Überkreuz-Konstellationen   fünfundfünfzigsten   Funchal   userfreundlichste   Personalausweisen   Beantragung   Identifikationmerkmal   englischsprachige   Portugiesisch   unbürokratischer   leben-in-portugal   Gehaltsabrechnungen