| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Infos, Tipps und Austausch zu Leben und Urlaub auf Madeira

 


Ansteigende Kriminalität
  •  
 1 2
22.04.23 14:48
Tom 

Madeira-Riesenfingerhut

Ansteigende Kriminalität

Was ist bloß die Ursache für die ansteigende Kriminalität, hier ein Artikel von Tobi`s Blog https://www.madeiraislandnews.com/2023/0...hen-knives.html

Alle 2-3 Tage Berichte über Angriffe auf Menschen in Diario, oft mit Messer und/oder in (der Altsstadt von) Funchal.

Sind die Drogen und/oder das Geld bzw. die daraus resultierene Ungleichheit die Ursache? Sind es die Medien und die (dank (a) sozialer Medien) vernachlässigte echte zwischenmenschliche Kommunikation, die die Menschen immer mehr verrohen lassen?
Ist des mangelnder Verfolgungsdruck - aber PSP und GNR greifen doch sicher härter durch, als z.B. Berliner Polzei?!

Fragende Grüße

Tom

Zuletzt bearbeitet am 22.04.23 14:57

23.04.23 11:29
Polarlicht 

Madeira-Levkoje

Re: Ansteigende Kriminalität

Natürlich bin ich für dieses Thema kein Experte. Aber im Zeitalter des Internets darf sich mittlerweile ja ein jeder und eine jede zu allem äußern - egal ob qualifiziert oder unqualifiziert. Also gebe ich auch mal meine (hoffentlich qualifizierten Gedanken dazu ab: Wir beobachten seit einiger Zeit eine "Syltifizierung" der Insel. Auch auf Sylt können sich die Einheimischen kaum noch Wohnungen, geschweige denn Eigentum leisten, weil das zugereiste Kapital die Preise zu stark nach oben treibt. Genau das scheint auf Madeira auch gerade einzusetzen. Es ist nicht nur durch die Inflation alles teuer geworden, sondern auch weil die Zugereisten bereit sind hohe Preise ohne mit der Wimper zu zucken zu bezahlen. Uns kratzt es eher nicht 3,5 Eu anstatt einen Eu für den Kaffee zu zahlen. Und das setzt sich in vielen Bereichen fort. Folge: Eine Aufspaltung der Gesellschaft. Die Schere zwischen Arm und Reich geht auseinander. Das kann durchaus zu Kriminalität führen. Und natürlich sind in den letzten Jahren dank U-Tube und Steuergesetzgebung auch viele junge Glücksritter auf die Insel gekommen - und damit natürlich auch die ein oder andere Drogenproblematik, die natürlich auch wieder Kriminalität mit sich bringt. Aber insgesamt und im europäischen Vergleich, scheinen wir immer noch auf einer Insel der Glückseligen zu sein :-) Soweit meine bescheidene Meinung

24.04.23 18:00
mrjasonaut 

Madeira-Strelitzie

Re: Ansteigende Kriminalität

Bei uns in Big-B hat inzwischen die "Usedomisierung" die ex "Syltifizierung" abgelöst.
Ein jeder mit ein wenig Spielgeld auf der Bank hat sich noch die letzte Baracke, äh, den Bungalow auf der Badewannen Insel der Berliner gekauft, um der Zinsenfalle der Corona Jahre zu entfleuchen.
Seitdem kann kein Normalo mehr auf Usedom Unterkunft bezahlen und die Einheimischen ohne Grund und Boden packen ihre Koffer.

Und Unsereiner nimmt wieder den Billigflieger statt der Regionalbahn.

Auf Haiti ist man schon bedeutend weiter, was die Kriminalität angeht.

https://www.sueddeutsche.de/panorama/kri...30225-99-732227

Zuletzt bearbeitet am 25.04.23 06:05

10.05.23 16:41
Tom 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Ansteigende Kriminalität

Auszug aus dnoticias.pt.

in den ersten 3 Monaten des Jahres 10000 Spritzen an Drogenabhängige verteilt...
Kriminalität explodiert förmlich in einigen Bereichen:

Anstieg der Straftaten 2022 um 22,4 %
Erpressung: Zunahme um 1000%
Vergewaltigung: + 185,5%
Raubüberfälle: + 1000%

Zusammenhang mit Drogenkonsum... lest bitte selbst:

https://www.dnoticias.pt/2023/5/9/359296...icodependentes/




Und die genderenden Klimisten hier in D wollen Canabis legalisieren

10.05.23 17:30
iris 

Administrator

Re: Ansteigende Kriminalität

Tom:
...
Und die genderenden Klimisten hier in D wollen Canabis legalisieren

???

Na sowas: Eine Gendernde (Nichtraucherin) findet die Legalisierung von Canabis unter bestimmten Bedingungen tatsächlich gar nicht verwerflich.
Nicht nur was (Beschaffungs-) Kriminalität betrifft, eher ein Schritt in die richtige Richtung .
Insofern erschließt sich wohl kaum, was das eine mit dem anderen zu tun hätte

Außer, wieder mal Stimmung zu machen...

10.05.23 22:01
mrjasonaut 

Madeira-Strelitzie

Re: Ansteigende Kriminalität

Nichtgendernder Nichtraucher findet logo, dass im Vergleich zu Lockgedownten Möchtegern- Kriminellen 2020-22 die Freizeitvögel wieder in ihrer Freizeit ihren Freizeitaktivitäten nachgehen. Bei Canabiskonsum gehe ich eher von Hobby als von Krimi aus, aber die Übergänge sind wie immer fliessend. Alkohol soll auch schonmal als Gift verschrieen verboten worden sein. Ich halte alles das für Heil Mittel. Äh. Gesundmittel. Äh. Nahrungsmittel. Na gut. Nahrungsergänzungsmittel.

Gesundheit.

11.05.23 03:17
Tom 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Ansteigende Kriminalität

@iris,

Außer, wieder mal Stimmung zu machen...,

nein Iris, keine Stimmung machen, einfach eine andere Meinung und auch etwas Angst haben.
Wenn man die Entwicklung in den Niederlanden sieht und die "Fähigkeit" der deutschen Politik (und ihren Focus auf bestimmte "Prioritäten") kennt, weiß man, was hier kommen wird.

Außerdem ging es hauptsächlich um Madeira - der Zusammenhang von Drogen und ansteigender Krimininalität wird in dem Artikel am Schluss als wahrscheinlich eingeschätzt!

Canabis ist die Einstiegsdroge, danach kommt unweigerlich das harte Zeug und damit auch die Strukturen, die damit Geld machen wollen.
Ich habe voriges Jahr am Geldautomaten des Restaurant Zarco eine rumlungernde, teilwiese vollgedröhnte Gang gesehen (inklusive Tattoos von vermutlichen Gangsymbolen) - da wurde mir Angst und Bange. Die Typen sahen aus, wie aus einem No-Go-Area in Kolumbien oder Brasilien.

Und da ich beruflich leider teilweise in D auch von der Entwicklung in Sachen Drogen etwas mitbekomme, erlaube ich mir, meine Meinung dazu zu äußern (auch wenn sie nicht jedem passt).

Zuletzt bearbeitet am 11.05.23 03:30

11.05.23 09:04
Zorro 

Madeira-Cinerarie

Re: Ansteigende Kriminalität

Obwohl das Thema leider nicht zu meiner Wunschvorstellung von Madeira passt,
sehe ich die wachsenden Probleme durch den Tourismus.
Der Zufluss von Geld nach Madeira in vielen Bereichen und eine Art Gentrifizierung der Insel als großes Urlaubsressort.
Das drückt die meisten Inselbewohner langsam an die Wand und leitet zur sozialen Verelendung.
Neben dem zunehmenden Reichtum auf der Insel spüren die Betroffenen das durch tägliches Erleben stärker als früher.
Eine ausufernde Problematik der Drogenszene entnehme ich ebenfalls den Nachrichten und Berichten.
Gleiche Probleme kenne ich aus meiner Heimat dem Ruhrgebiet, also Deutschland.
Da möchte ich Tom zustimmen, so weh es mir tut.
Viele Grüße, Zorro.

11.05.23 10:25
iris 

Administrator

Re: Ansteigende Kriminalität

Hallo Zorro, ich bin da nicht weit von dir entfernt
Es geht auch nicht darum, dass das Problem der Kriminalität verharmlost werden soll.
Es geht um die unangemessene Formulierung von gendernden Klimaschützern/Aktivisten(?) und Freigabeplänen von Canabis in Deutschland und deren Zuordnung zu der wachsenden Kriminalität auf Madeira ( die im Artikel u.a. mit Konsum harter Drogen in Relation gesetzt wird).
Solcherart Bashing können und sollten wir uns hier sparen. Sachlich geführte Diskussionen und geäußerte Bedenken sind etwas anderes.

11.05.23 13:01
Zorro 

Madeira-Cinerarie

Re: Ansteigende Kriminalität

@Espadarte
Du hast recht - so ist es im Artikel beschrieben.
Also hat der Beschaffungsdruck bei Drogenabhängigen nicht mit Kriminalität zu tun ?
Das widerspricht den Erfahrungen in den meisten europäischen Problemzonen.
Wohnte lange Zeit neben solch einem Hotspot, deshalb sind mir die Umstände und Randerscheinungen gut vertraut.
Das Gelände wurde umgewidmet, die Junkies und Dealer zog zum Glück woanders hin.
Ein trauriges Thema, doch es wird durch verleugnen nicht besser.

 1 2
Freizeitaktivitäten   Verfolgungsdruck   Kausalzusammenhänge   Kriminalität   Nichtgendernder   Steuergesetzgebung   Drogenabhängigen   Wunschvorstellung   Randerscheinungen   madeiraislandnews   Nahrungsergänzungsmittel   30225-99-732227   Ansteigende   zwischenmenschliche   Beschaffungsdruck   Syltifizierung   Drogenproblematik   Drogenabhängige   wissenschaftlich   Gentrifizierung