| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Infos, Tipps und Austausch zu Leben und Urlaub auf Madeira

 


Ablauf bei Arztbesuchen
 1
29.03.20 18:45
MikoLine 

Madeira-Natternkopf

Ablauf bei Arztbesuchen

Hallo zusammen.

Ich habe eine Frage bzgl. der ärztlichen Versorgung, bzw. des Ablaufes. Ich habe bisher keine derartigen Einträge hier entdeckt, deshalb frage ich jetzt einfach mal:

mein Freund und ich leben seit Anfang Januar in Calheta und sind Residenten. Ich persönlich befinde mich in diesem Jahr im Sabbatjahr und bin also noch krankenversichert.
Ich habe im Moment keine akute Erkrankung. Mir geht es nur darum zu erfahren, wie Routineuntersuchungen ablaufen, wenn ich bspw. eine ganz normale Untersuchung / Vorstellung bei einem Hausarzt/Hausärztin machen möchte. Oder wenn ich beim Zahnarzt/Zahnärztin oder sonstigen Fachärzt*innen vorstellig werden möchte.

Rufe ich im Centro Saude einfach an und hole mir einen Termin oder gehe ich direkt hin? Und werde ich im Centro Saude automatisch bei der Seguranca Social angemeldet oder muss ich das im Voraus anderweitig machen / beantragen? Für welchen Bereich ist das Centro Saude zuständig? Ich vermute dass man sich Fachärzt*innen selbst suchen muss
oder gibt es Stellen oder Foren aus denen man sich diese Infos holen kann?


Ich bedanke mich jetzt schon für eure Antworten!



Herzlichen Dank und bleibt gesund!


MikoLine

06.04.20 08:29
OdinsRabe 

Madeira-Cinerarie

Re: Ablauf bei Arztbesuchen

Hallo,

ich kann die "Sauden" überhaupt nicht empfehlen. Die meisten Ärzte sprechen nur PT, wenn du Glück hast, sind da jüngere Krankenschwerstern, oder Auszubildende , die ENG oder DE sprechen, aber das ist eher selten. Es ist für mich schon komisch, von einem Arzt behandelt zu werden, der kein Wort ENG versteht. Das sollte das mindeste meiner Meinung nach sein, was so hoch studierte Menschen sprechen sollten.

Ich kann dir sagen wie wir das machen. Ich selber falle hier auf Madeira in die gesetzliche und meine Frau / Kind ist noch bei der ARAG in Deutschland privat versichert. Wir beide gehen hier ins neue Hostpital in Funchal, zahlen als Resident 55 EUR (sonst 95 EUR) ( Resident Nachweis und NIF Nummer nicht vergessen ) und gehen direkt zum Facharzt. Auch jede weitergehende Untersuchung, sei es CT oder Spiegelung etc. bekommen wir Termine von heute auf morgen. Die Untersuchungen sind um einiges billiger als in Deutschland, wir zahlen es vor und holen es entsprechend bei den Krankenkassen wieder.

Auch bei Notfällen, sind im privaten immer Ärzte da und es kostet auch immer nur 55 EUR pro Besuch, nichts mit Sonderzuschlag.

kleiner Nachteil, der mir aber egal ist, dass die Krankenkassen, dann nur 70% erstatten, wenn man ohne Überweisung zum Facharzt geht. Von 55 EUR sind das 16.50 EUR weniger ... eine lächerliche Summe, wenn man bedenkt, dass man in der Saude Stunden ansteht oder auf Facharzttermine wartet oder Wochen wartet auf weiter führende Untersuchungen und keiner einen versteht ;-)

Bleib gesund ;-)

Liebe Grüße

Willi

06.04.20 09:05
OdinsRabe 

Madeira-Cinerarie

Re: Ablauf bei Arztbesuchen

Hallo noch mal,

ich versuche auch meine Erfahrung / Wissen zu den anderen Fragen mit zu teilen.


Zum Hausarzt, haben wir gar keinen, da wir immer direkt zu den Fachärzten gehen, oder halt zu Notaufnahme in dem neuen Krankenhaus hier in Funchal.


Zahnarzt, waren wir noch nicht, würde ich aber entsprechend dann auch in irgendeine Praxis hier in Funchal gehen, die mir empfohlen wird. Ich denke hier in PT System, wo Zahnärzte Werbung machen müssen und alles privatisiert ist, gibt es mit Sicherheit gerade wegen diesem Konkurrenzkampf, einige gute.

"Anrufen in der Saude". Also ich würde, weil ich nur 2-3 Minuten vom privaten Krankenhaus weg wohne vorbei fahren, man kann da aber auch ohne Probleme anrufen. Wir haben auch schon telefonisch Termine abgesprochen die man dann auch von heute auf morgen bekommt.

"Und werde ich im Centro Saude automatisch bei der Seguranca Social angemeldet oder muss ich das im Voraus anderweitig machen / beantragen? " :

also du bist doch über Deutschland weiterhin versichert, sprich die brauchst keine Anmeldung bei der Seguranca Social. Wenn du ins gesetzliche Krankenhaus gehst, dann wäre es sicherlich sinnvoll, sich diese Seguranca Social Nummer zu besorgen, weil sonst stößt du da immer wieder auf Probleme, weil die dich nicht ins System eintragen können. Seguranca Social Nummer mußte ich beantragen, man ist zwar, wenn man hier glaube länger als 2 oder 3 Monate lebt, automatisch krankenversichert, aber es war für mich nicht einfach diese Nummer zu bekommen, weil die in der Saude alle nur PT sprechen, selten mal ENG und wenn dann nur sehr schlecht ENG.

Für welchen Bereich ist das Centro Saude zuständig?

Hier : https://www.sesaram.pt/

Scrolle ganz nach unten, da siehst du eine Abbildung der Insel Madeira und Porto Santo, gehe auf deinen Bereich und du findest die für dich zuständige Saude.

Wenn du direkt in Calheta wohnst, dann hier der direkt link : https://www.sesaram.pt/index.php?option=...&Itemid=116

Sonst einfach entsprechend an der Seite Arco da Calheta , oder Estreito da Calheta , oder Prazeres etc. wählen.


"Ich vermute dass man sich Fachärzt*innen selbst suchen muss oder gibt es Stellen oder Foren aus denen man sich diese Infos holen kann?"

Im privaten Krankenhaus, hast du einen ausreichende Auswahl an Fachärzten die meiner Meinung nach, so wie ich das beurteilen kann, auch sehr gut ausgebildet sind. Es ist ein hoch modernes Krankenhaus, was erst 2019 fertig gestellt wurde und es ist privat und befindet sich natürlich (nicht gerade auf Madeira, aber auf dem Festland und in Spanien) im Konkurrenzkampf mit anderen privaten Einrichtungen / Krankenhäusern. Bisschen anderes halt wie in Deutschland. Hier gilt, wer Geld hat kann sich entsprechend gut behandeln lassen, alle anderen haben hier schwer was Nachsehen und wichtige OP´s können auch mal verschoben werden, oder sehr lange Wartezeiten haben. Im gesetzlichen Krankenhaus, liegen die Leute auch ständig auf den Fluren. Es ist ständig überbelastet. Wenn hier Cornona ausbricht, dann sieht das hier sicherlich genau aus wie in den anderen Städten, die es nicht unter Kontrolle bekommen, alle zu versorgen.

Zuletzt bearbeitet am 06.04.20 12:01

06.04.20 15:18
MikoLine 

Madeira-Natternkopf

Re: Ablauf bei Arztbesuchen

Herzlichen Dank für die ausführliche und hilfreiche Antwort! :-)

Liebe Grüße
MikoLine

12.12.20 13:26
MikoLine 

Madeira-Natternkopf

Re: Ablauf bei Arztbesuchen

Hallo allerseits.

Seit meiner Frage Ende März ist nun doch einige Zeit vergangen und ich konnte mittlerweile meine eigenen Erfahrungen sammeln - diese möchte ich hier einfach mal reinschreiben für diejenigen, die ähnliche Fragen zu diesem Thema haben:

Inzwischen bin ich beim hiesigen Centro Saude angemeldet und die ersten Besuche haben stattgefunden. Zunächst waren wir persönlich vor Ort und haben uns angemeldet.
Daraufhin bekam jede*r von uns einen Termin zur normalen Visite / Vorstellung. Mit ein oder zwei englisch sprechenden Arzthelferinnen und einer jungen, englisch sprechenden Hausärztin haben wir bisher gute Erfahrungen gemacht.
Nach einem notwendigen Besuch bei der Notfall-Sprechstunde im Gesundheitszentrum Calheta (24h geöffnet) haben wir festgestellt, dass man - sobald mal im "public system" (gesetzlich geregelten Gesundheitssystem) registriert ist (also bei der*m Hausärzt*in im Centro Saude im PC registriert ist), werden dort offensichtlich alle Berichte von sonstigen Besuchen bei anderen Ärzt*innen vermerkt.
So waren wir wenige Tage nach dem Besuch in der Notfallsprechstunde überrascht, dass mein Partner eine Email von seiner Hausärztin im Centro Saude bekam, die binnen wenigen Tagen zum Termin bei sich einlud. D. h. die Hausärzin bekam die Information, dass ihr Patient vor Kurzem in der Notfallsprechstunde war und diese reagierte dann darauf, in der sie zum Nachsorge-Termin eingeladen hat.

Meinen ersten Zahnarzt-Besuch (junger Arzt, englisch sprechend) in Canhas / Ponta do Sol habe ich auch bereits hinter mir (1. Besuch, Füllung plus kleines Röntgenbild: 55€).
Die Terminanfrage hatte ich via Email gestellt und rasch eine Antwort erhalten. Mir fällt oft auf, dass die Korrespondenz wie z.B. Terminvereinbarungen mit Praxen oftl über Emails läuft. Manchmal ganz praktisch.Von einheimischen Bewohner*innen habe ich gesagt bekommen, dass Besuche bei Zahnärzt*innen meist immer bezahlt werden müssen, also privatisiert sind. Nur für Kinder gibt es offensichtlich über das Centro Saude ein bestimmtes Kontingent an "kostenfreien", zahnärztlichen Behandlungen. Aber im Detail weiß ich das nicht genau, nur dass es da Möglichkeiten gibt.

Die Terminvereinbarung bei einem Gynäkologen war ähnlich: persönliche Vorstellung, Terminvereinbarung und die Untersuchung verlief reibungslos. Außer dass mein englisch ausgeprägter sein könnte, konnte ich mich mit den englisch sprechenden Arzthelferinnen / Rezeptionistinnen und dem englisch sprechenden Arzt gut verständigen.
Genau so verhielt es sich bei einer anschließenden, spezielleren Untersuchung im Hospital Luz in Funchal. Hier gibt es auf der Homepage sogar das Angebot für eine Korrespondenz für "Internationale Kund*innen". D. h. ich schrieb dorthin und eine englisch sprechende, sehr freundliche Frau beantwortete all meine Fragen und gab mir einen Termin.
Und auch hier konnte die junge Ärztin englisch sprechen und die Untersuchung war top.

Die Fachärzt*innen wollen natürlich auch bezahlt werden. Selbstverständlich würde dies mit einer Überweisung von der Hausärztin, also Centro Saude, auch gehen. Man ist nicht verpflichtet, Fachärzt*innen selbst zu bezahlen (außer eben bei Zahnärzt*innen, so habe ich das verstanden). Aber mir wurde gesagt, dass Überweisungen von der Hausärztin zu Fachärzt*innen lange Zeit in Anspruch nimmt und es nicht so schnell geht, als wenn man privat dorthin geht. Das muss aber jede*r für sich selbst entscheiden, ob und wie lange man warten kann und möchte oder nicht.

Fazit: Die ersten Erfahrungen mit dem Gesundheitssystem hier auf Madeira waren durchweg positiv. Ich kann nur für meine individuellen Erfahrungen genau mit diesen Ärzt*innen in deren Praxen sprechen. Sicherlich gibt es auch hier, wie überall, Unterschiede. Und dass es mit der englischen Sprache gut zu bewerkstelligen ist, finde ich tröstlich und gibt Sicherheit (auch wenn ich die ein oder andere Diagnose kurz googeln musste).

Nichtsdestotrotz habe ich vor Kurzem begonnen, portugiesisch zu lernen. Ich hoffe, die Sprache bald anwenden zu können.


Soviel zu meinen Eindrücken.

Viele Grüße und bleibt gesund! (... bin ich übrigens auch, falls jmd. ob der vielen Besuche Zweifel bekommen hat! )
MikoLine

 1
englisch   Nachsorge-Termin   krankenversichert   Gesundheitssystem   Nichtsdestotrotz   Notfallsprechstunde   Notfall-Sprechstunde   Terminvereinbarungen   Untersuchung   Rezeptionistinnen   Facharzttermine   Arztbesuchen   Selbstverständlich   Krankenhaus   Terminvereinbarung   Routineuntersuchungen   Konkurrenzkampf   Krankenschwerstern   Gesundheitszentrum   Arzthelferinnen