| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Infos, Tipps und Austausch zu Leben und Urlaub auf Madeira

 


Madeira Zedernwachholder
 1
28.03.14 11:21
Glimmerling

nicht registriert

Madeira Zedernwachholder

Hallo

Tja, da bin wieder mit speziellen Fragen.
Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Vor etlichen Jahren habe ich mal Hierro besucht und war hin und weg von den uralten Zedernwachholderbäumen und den wunderlichen Wuchsformen, die sie über die Jahrhunderte entwickelt haben.
Nun habe ich durch meine Recherchen festgestellt, dass es auf Madeira auch Zedernwachholder gibt, allerdings sollen es nur etwa 40 sehr alte Exemplare sein.
Ein paar davon stehen beim Posto do Florestal Lamaceiros in einer parkähnlichen Anlage, wie Bilder im Internet zeigen.
Damit erschöpften sich aber meine Möglichkeiten der Recherche, da ich kein Portugiesisch kann.

Haben die wirklich alten Wachholderzedern die Abholzung der Insel nur in Parks überlebt?
Gibt es noch Standorte alter Bäume in der Natur?
Ich könnte mir vorstellen, dass es noch richtig alte Exemplare an schwer zugänglichen Stellen geben könnte, etwa im Gebirge und sie nur deshalb die Abholzung überlebt haben.
Wenn meine Vermutung stimmt, wo muss ich hin und wo muss ich hingucken?

Gruß Steffi
…die sich so langsam auf ihre zwei Wochen Madeira freut.

Zuletzt bearbeitet am 28.03.14 11:55

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
28.03.14 13:40
Glimmerling

nicht registriert

Re: Madeira Zedernwachholder

Hallo

Meine Frage hat sich erübrigt.
Es gibt hier ja schon einen Thread zu meiner Frage.
Ich habe anscheinend nurin der Suche des Forums das falsche Suchwort eingegeben.

Gruß Steffi

Zuletzt bearbeitet am 28.03.14 13:41

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
28.03.14 19:43
Velvet

nicht registriert

Re: Madeira Zedernwachholder

Hallo Steffi,

dann drücken wir dir mal beide Daumen, dass du einen schönen Urlaub auf der Insel hast und möglichst viele interessante "Schnappschüsse" einfangen kannst. Auch wenn das Frühjahr bisher wohl eher durchwachsen war. Zumindest kommt es uns aus der Ferne so vor, als wenn die Temperaturen auf Madeira bisher unter dem üblichen Durchschnitt lagen. Und wenn wir die Webcams von heute richtig deuten, lag auf den Gipfeln auch wieder eine dünne Schneeschicht. Aber keine Sorge, in den unteren Lagen wird es ganz sicher genug zu sehen geben...

Und das mit dem Wacholder hat sich ja wohl schon erledigt. Habe gerade selber mal im Forum gesucht und den entsprechenden Beitrag gefunden. Normalerweise grabe ich keine älteren Themen aus um sie wieder nach oben zu schieben, aber wenn ein allgemeines (oder spezielles) Interesse zum Thema "Wacholder" besteht, kann ich es mir ja noch einmal überlegen

Gruß
Velvet

Zuletzt bearbeitet am 28.03.14 19:44

Glimmerling gefällt der Beitrag.
28.03.14 21:58
Glimmerling

nicht registriert

Re: Madeira Zedernwachholder

Hallo Velvet

Zitieren:
dann drücken wir dir mal beide Daumen, dass du einen schönen Urlaub auf der Insel hast und möglichst viele interessante "Schnappschüsse" einfangen kannst.

Danke, ich hoffe auch, dass zur richtigen Zeit das richtige Foto-Licht herrscht.

Zitieren:
Zumindest kommt es uns aus der Ferne so vor, als wenn die Temperaturen auf Madeira bisher unter dem üblichen Durchschnitt lagen.

Ich verfolge das Wetter auf Madeira schon ein paar Wochen, damit ich ein Gefühl für die Sache kriege.
Oben im Gebirge kann noch nicht viel wachsen/blühen. Die Durchschnittstemperatur lag fast nie über 7 Grad und ab 8 Grad geht es erst richtig los, wenn ich jetzt mal für das Pflanzenwachtum meine Grüne-Daumen-Erfahrungen ranziehe.
Liege ich mit meiner Vermutung richtig? Wenn nicht, bitte korrigieren.

Was des einen Leid, ist des anderen Freud: Mich freut der viele Regen. Die Ponta da Sao Lourenco müsste dann üppig grünen und blühen, wenn ich in etwa zwei Wochen anlande.
Die Halbinsel habe ich im September damals nur total staubig und verdorrt erlebt. Jetzt müsste sie ein Botanikdorado sein.
Und natürlich freue ich mich auf die Wasserfälle und die Levadas, die ja durch den Regen auch »Futter« kriegen.
Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Madeirenser auch über den Regen freuen, weil sie das Nass von oben für die Landwirtschaft und den Tourismus brauchen und trotzdem Erdrutsche und sonstigen Katastrophen ausbleiben.

Zitieren:
aber wenn ein allgemeines (oder spezielles) Interesse zum Thema "Wacholder" besteht, kann ich es mir ja noch einmal überlegen

Also speziell bei mir besteht bei botanischen Themen immer Interesse.

Gruß Steffi

Zuletzt bearbeitet am 28.03.14 22:01

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
29.03.14 07:45
MacMurphy

nicht registriert

Re: Madeira Zedernwachholder

Zitieren:

Und natürlich freue ich mich auf die Wasserfälle und die Levadas, die ja durch den Regen auch »Futter« kriegen.
Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Madeirenser auch über den Regen freuen, weil sie das Nass von oben für die Landwirtschaft und den Tourismus brauchen und trotzdem Erdrutsche und sonstigen Katastrophen ausbleiben.

Zitieren:


Guten morgen

Für die meisten Touristen die ich begleite, sind 25° Grad das minimum, Regen aussschliesslich wenn sie nicht da sind und bitte auf keinen Fall Wind. Wie die Wasserfälle gespeist werden ist denen völlig egal, Haupsache die sind größer als die Victoriafälle. Und wenn nur 98% Blühanteil auf der Insel wäre, dann fänden sie noch immer das Haar in der Suppe.
Ihr könnt euch nicht vorstellen, was ich schon alles gehört habe.

Deshalb schön zu hören das jemand das mit anderen Augen sieht.

macmurphy

Olivada, Glimmerling, warmduscher, wauzih, Killwaas und bycycle gefällt der Beitrag.
29.03.14 08:23
Glimmerling

nicht registriert

Re: Madeira Zedernwachholder

Hallo MacMurphy

MacMurphy:
Deshalb schön zu hören das jemand das mit anderen Augen sieht.

Das freut mich genauso, denn zuweilen stehe ich recht einsam mit meiner Ansicht da.
Mir platzt jedesmal der Kragen, wenn die Wetterdienste der Spaßgesellschaft sehr betrübt mitteilen, dass es mal wieder regnet.
Wasser ist Leben und ich bin um jeden Tropfen dankbar, der vom Himmel fällt.

Regen zaubert Regenbögen, Nebel, Dunst und Wolken und lässt die Blätter schimmmern.
Das ist ein ganz eigener Zauber, den man nicht entdecken kann, wenn man nur Augen für die Sonne hat.
Die Sonne ist eine langweilige, stumme Dame. Sie kluckst, tropft und rauscht nicht.
Sie treibt einem Staub in die Nase, gleisst in den Augen und malt Sonnenbrand in die Gesichter.
Regen schmiegt sich wie Seide an die Haut und füllt die Nase mit dem Geruch von Wald und Erde.
Regen reinigt die Luft und hält letzendlich die Preise für unser tägliches Brot auf einem Niveau, das man bezahlen kann.

MacMurphy, ich kann gut nachvollziehen, was du dir manchmal anhören musst, denn ich kenne den Durchschnittsurlauber und habe mehrfach Wanderreisen in Gruppen mitgemacht.
Vermutlich hätten einige Urlauber gerne ewige Sonne auf der Nordseite Madeiras, einen kostenfreien Taxisservice, einen Lift, einen Sandstrand und ne Eisbude direkt an den 25 Fontes.
OK, das ist ist übertrieben, aber ich glaube viele Menschen haben eine ausgewogene Wahrnehmung des Wetters und der daraus resultierenden Natur verloren.
Wenn man sein Gemüse kinderleicht an der Supermarkt-Theke kaufen kann, denkt man nicht daran, dass es auch wachsen muss.
Und Wachstum (nicht nur von Pflanzen) braucht meiner Meinung nach andere Bedingungen als die Spaßgesellschaft einfordert.

So, das war jetzt ziemlich Off Topic.
Mod, bitte löschen, wenn es genehm ist.

Gruß Steffi

P.S.: Ich hoffe, dass ich auch ein paar windige Tage auf Madeira erlebe. Wenn der Wind die Wellen aufbauscht, sich schäumende Wellenkämme bilden, sie wachsen und Gischt versprühend an Lavafelsen schlagen, wenn man die Wucht des Aufpralls in den Fußsohlen spürt und und der Ton des Aufschlags in den Ohren dröhnt, was für ein opulentes Erlebnis für alle Sinne….und was für ein Fotomotiv.

Zuletzt bearbeitet am 29.03.14 13:30

warmduscher, Chaelotta, Ulla55 und MacMurphy gefällt der Beitrag.
30.03.14 15:41
Velvet

nicht registriert

Re: Madeira Zedernwachholder

Glimmerling:
Die Durchschnittstemperatur lag fast nie über 7 Grad und ab 8 Grad geht es erst richtig los, wenn ich jetzt mal für das Pflanzenwachtum meine Grüne-Daumen-Erfahrungen ranziehe.
Liege ich mit meiner Vermutung richtig? Wenn nicht, bitte korrigieren.
Hallo Steffi,
prinzipiell hast du da sicherlich recht. Allerdings ticken viele Pflanzen im Gebirge etwas anders und sind mehr Kummer gewöhnt als ihre Kollegen im Flachland. In den Alpen beispielsweise sind 8 Grad für manche Pflanzen schon fast Sommer. Madeira ist jetzt zwar nicht ganz so hoch, aber auch hier beginnen die Pflanzen i.d.R. schon bei niedrigeren Temperaturen zu wachsen und zu blühen als diejenigen, die 1000 m tiefer stehen (z.B. der Zweifarbige Schöterich oder die Kaukasische Gänsekresse). Aber die Bergwelt auf Madeira ist selbst ohne Blütenpracht immer wieder imposant und mehr als nur einen Ausflug wert...

Glimmerling:
Ich hoffe, dass ich auch ein paar windige Tage auf Madeira erlebe.
Also wenn es etwas gibt, an dem auf Madeira kein Mangel herrscht, dann ist es sicherlich der Wind

Gruß
Velvet

Glimmerling gefällt der Beitrag.
30.03.14 16:51
Glimmerling

nicht registriert

Re: Madeira Zedernwachholder

Hallo Velvet

Da sieht man mal, welche Scheuklappen man als Fast-Flachländler hat.
Würde ich in der Schweiz rumgärtnern, hätte ich die Fähigkeiten von Hochgebirgspflanzen sicher einkalkuliert.
Ich bin dann mal gespannt, welche Frühblüher sich da oben im Gebirge schon trauen und ob ich sie überhaupt ansprechen kann.

Mit Wind meine ich nicht ein bisschen Rumgesäusel im Blätterwald oder eine zivilisierte Brise am Strand.
Ich hätte gerne den Wind, der schöne Wellenkämme produziert, den Wind auf den sich auch die Surfer freuen.
Aber man kann ja nicht alles haben. Wer weiß, was mir die Insel schenkt. Ich bin gespannt.

Gruß Steffi

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
 1
Landwirtschaft   resultierenden   Hochgebirgspflanzen   Zedernwachholderbäumen   Schnappschüsse   Grüne-Daumen-Erfahrungen   Zedernwachholder   Supermarkt-Theke   Durchschnittstemperatur   Temperaturen   Spaßgesellschaft   Pflanzenwachtum   aussschliesslich   Wachholderzedern   nachvollziehen   Fast-Flachländler   Madeira   bearbeitet   entsprechenden   Durchschnittsurlauber