| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Infos, Tipps und Austausch zu Leben und Urlaub auf Madeira

 


Urlaubs-Berichte von jankohans (Hans und Monika)
  •  
 1
05.04.19 13:54
jankohans 

Madeira-Levkoje

Urlaubs-Berichte von jankohans (Hans und Monika)

Hallo!

Wie versprochen, ein kleiner Urlaubsbericht von unserem Madeira-Aufenthalt anfang März.

Wie schon erwähnt, ist unser Urlaub ungewollt in die Karnevalwoche gefallen. Wir haben dort 9 Tage verbracht und festgestellt, der Rosenmontag ist auch dabei. Karneval auf Madeira war uns bisher unbekannt.

Wir sind angekommen am Donnerstag den 28.03.2019 bei sonnigem Wetter. Am Freitag wollten wir einen Promenadenbummel von Funchal bis Camara dos Lobos unternehmen. Der Weg hat sich
verlängert, da der Tunel an Praia Formosa gesperrt war. Wir mußten ausweichen und den Strandbereich umgehen. Als Belohnung warteten auf uns zwei Original-Nikitas in Camara dos Lobos.
Die Baustelle im Hafen von Camara dos Lobos geht weiter. Der Tag war unerwartet für diese Jahreszeit so sonnig, dass wir uns einen kleinen Sonnenbrand geholt haben. Sonst war es zu dieser
Jahreszeit eher bedeckt und stürmisch. Für einen weiteren Aufenthalt in Funchal waren wir mit diesem Sonnenbrand zu k.o. und haben den Stammtisch ausfallen lassen.
Vielleicht beim nächsten mal? :)

Den Abend verbrachten wir in der Villa Ventura. Ein Wiedersehen mit dem Robert hat uns Freude gemacht.

Villa Ventura war ziemlich gut besucht und so hat sich das fortgesetzt an vielen Abenden. Kommen vielleicht mehr Touristen auf Madeira?

Bei einem Gläschen Madeira Wein haben wir erfahren, dass der Karnevalsumzug am Samstag sehenswert ist.

Gleich schreiben wir mehr dazu.

Hans und Monika

(Torwarttrainer, mrjasonaut und madBee gefällt der Beitrag)

05.04.19 13:57
jankohans 

Madeira-Levkoje

Re: Urlaubs-Berichte von jankohans (Hans und Monika)

Karnevalsumzug am Samstag

In den Hotels in Canico wurde schon Karnevalsstimmung verbreitet. Im Emfangbereich wurden Blumenarrangements mit Karnevalsmasken drapiert, Galo bot ein Karnevalsbuffet mit Lifemusik
und Tanz an. Weiterhin schien die Sonne. Der Sonnenbrand war auch noch da.

Mit dem Bus sind wir um 16.00 uhr nach Funchal gefahren. Dort waren schon die Sitzpläte an der Avenida do Mar aufgebaut und aus den Lautsprechern kam Sambamusik.

Wir verbrachten einen ruhigen Nachmittag in Funchal. Keine Traumschiffe da, in der Altstadt wenig los. In einer kleinen Bar sitzend sahen wir etwas später, dass die Einheimischen
mit ganzen Familien Richtung Hafen ziehen. Wir haben uns dem Menschenstrom angeschlossen und uns in Richtung Hafen bewegt. So ca. um 19.00 Uhr waren wir am Hafen und dort
war ganz Funchal. Alles spielte sich um die Avenida do Mar ab, die Menschen waren zum Teil verkleidet, besonders die Kinder. Alle warteten auf den Karnevalszug.

Es war trotzdem friedlich. Im Vergleich zu deutschen Karnevalsumzügen wurde weniger Alkohol konsumiert. Es hatte eine Stimmung wie eine große Familienfeier.

Und dann nach ca. einer Stunde kam der Zug. Wir standen in der dritten Reihe, um uns herum viele Familien und manchmal auch Touristen. Es war ein sehr langer, bunter Karnevalszug
nach brasilianischer Art mit bunten, glitzernden Federkostümen auch für die Männer. Viele verschiedene Sambaformationen tanzend und hüpfend, wunderschöne Frauen in Federschmuck,
Männer mit nackten Oberkörpern. Ein paar Wagen auf den auch getanzt wurde, Trommler haben die Stimmung angheizt.

Wie Funchal weitergefeiert hat, wissen wir nicht. Die Familien haben sich eher zurückgezogen und wir sind um 22.00 Uhr mit dem Bus nach Canico gefahren.

Es war schon eine großartige Veranstaltung, der Hafenbereich war bunt beleuchtet.

Nächste Woche sollte es am Dienstag noch eine Karnevalsveranstaltung geben. Wir haben diese ausfallen lassen, denn der Samstag war beeindruckend und damit war es uns Karneval genug.

Die restlichen Tage waren zum Wandern gedacht. Meistens starten wir zu den Ausgangspunkten mit dem Linienbus in Funchal und dort ist uns jeden Tag weiter die Karnevalsmusik aus den Lautsprechern entgegen geschallt. Auch am Aschermittwoch war es nicht vorbei. Immer Sambamusik aus den Lautsprechern bis Freitag. Funchal wollte nicht aufhören, Karneval zu feiern.

Madeira war so schön wie immer, diesmal besonders fröhlich in Karnevalsstimmung und besonders sonnig (Sonnenbrand). Am Samstag ging unser Flieger nach Düsseldorf.

Wir kommen wieder

Grüsse an Alle

Monika Und Hans

(Torwarttrainer, mrjasonaut, Killwaas und madBee gefällt der Beitrag.)

05.04.19 14:00
jankohans 

Madeira-Levkoje

Re: Urlaubs-Berichte von jankohans (Hans und Monika)

Hallo!
Ufffff....Bin stolz auf mich!
Es hat geklapt...oder iris?
Grüße
jankohans

05.04.19 14:09
iris 

Administrator

Re: Urlaubs-Berichte von jankohans (Hans und Monika)

Vielen Dank
Ein paar Feinheiten übernehme ich gerne
LG iris
edit
Und die ersten neuen Herzchen gab´s auch schon

04.04.20 10:19
jankohans 

Madeira-Levkoje

Re: Urlaubs-Berichte von jankohans (Hans und Monika) Prazeres 22.02.-02.03.2020

Hallo!

Hier ein kurzer Bericht über unseren Urlaub in Prazeres.

Der erste Satz wird sein -Einfach Glück gehabt!-

Wir haben noch unbeschwerte Tage in Prazeres verbracht bevor Corona in der ganzen Welt zugeschlagen hat. Es gab noch keine Beeiträchtigungen des Flugverkehrs, alle waren vermeintlich gesund und
bis jetzt sind wir es auch geblieben. Für diese wunderschönen Tage sind wir sehr dankbar, denn wir wissen nicht, wann die nächste Reise möglich sein wird.

Prazeres haben wir zum ersten Mal als Reiseziel gewählt, Hotel Jardim Atlantico.

Wir waren sehr unsicher, denn es war unsere 15 Reise nach Madeira und wir verbringen unsere Zeit sonst in Canico. Die westliche Seite der Insel war also ein Novum.

Schon die Entfernung vom Flughafen ist bemerkenswert, denn da muss man schon etwas mehr Zeit für den Transfer ins Auge fassen.

Der Ort Prazeres ist ein Dorf. Ein ruhiges, beschauliches, ursprüngliches Dorf, in dem Touristen willkommen sind und von den Einheimischen sehr freundlich und selbstverständlich behandelt werden. Wie überigens auf der ganzen Insel, so unser Eindruck.

Es ist ein Entschleunigen gewesen, denn es gibt in Prazeres keine großen Attraktionen. Es gibt die Küstenlandschaft, die Natur, Wanderwege, die man vom Hotel aus begehen kann und schöne Häuser der
Madeirer, die gelassen ihrem Alltag nachgehen. In der Nähe vom Hotel gibt es eine kleine Kneipe geführt von einem Egländer, in der man der Hotelbar abends entfliehen kann.

Morgens kräht ein Hahn, oft steigt der Nebel bis zu den Balkonen des Hotels und die Landschaft ist wie eine märchenhafte Weichaufnahme, die es so eigentlich in der Wirklichkeit nicht geben könnnte.
Eine Wunderschöne Fantasiewelt, denkt der Besucher. Funchal ist weit weg, es gibt wenig zu kaufen, im Zentrum zwei Einheimischenlokale und einen Lebensmittelladen. zu erwähnen ist noch die Quinta Ecologika an der Kirche, in der man einen wunderbaren Zitronenmelissetee oder ein Bier trinken kann. Und es gibt einen kleinen Zoo für kleine Besucher.

Das Hotel war gut. Der erste Eindruck war, wir sind in den Alpen. Ein schönes Kaminzimmer, in dem an kalten Tagen ein Kaminfeuer brennt mit gemütlichen Sitzecken ausgestattet.

Das Hotel wird gut geführt. Viele Informationen an der Rezeption bekommen, Wandermöglichkeiten aufgezeigt bekommen. Die Küche in Form von Halbpension auch überraschend gut. Es fehlte an nichts beim Frühstück und abends wurde mit einheimischen Gerichten, mehrere zur Auswahl, sehr schmackhaft gekocht. Es gab viel Fisch, unterschiedlich und sehr gut zubereitet.

Wir haben auch Glück mit dem Wetter gehabt. Es war meistens sonnig und es hat nicht geregnet. Jede Wanderung war ein Erlebnis.

Jetzt kennen wir Caletha, Paul do Mar, Jardim do Mar. Diese Orte ergänzen unser Bild von Madeira, das wir in unseren Herzen tragen.

Es war sehenswert und empfehlenwert auch diese Seite der Insel kennenzulernen.

Monika und Hans

04.04.20 10:36
jankohans 

Madeira-Levkoje

Re: Urlaubs-Berichte von jankohans (Hans und Monika)

Hallo...
Ein Versuch ob es noch klappt...




Datei-Anhänge
DSCN5718.JPG DSCN5718.JPG (2x)

Mime-Type: image/jpeg, 3.500 kB

DSCN5717.JPG DSCN5717.JPG

Mime-Type: image/jpeg, 3.401 kB

DSCN5734.JPG DSCN5734.JPG

Mime-Type: image/jpeg, 3.434 kB

04.04.20 11:06
jankohans 

Madeira-Levkoje

Re: Urlaubs-Berichte von jankohans (Hans und Monika)

Noch ein mall...

Datei-Anhänge
DSCN5734.JPG DSCN5734.JPG

Mime-Type: image/jpeg, 3.434 kB

04.04.20 11:08
jankohans 

Madeira-Levkoje

Re: Urlaubs-Berichte von jankohans (Hans und Monika)

Na also...

Datei-Anhänge
DSCN5718.JPG DSCN5718.JPG

Mime-Type: image/jpeg, 3.500 kB

DSCN5732.JPG DSCN5732.JPG (1x)

Mime-Type: image/jpeg, 3.188 kB

04.04.20 12:22
iris 

Administrator

Re: Urlaubs-Berichte von jankohans (Hans und Monika)

Schön, dass es euch gefallen hat.
Hoffentlich dürft ihr dies bald wiederholen!
Gerne mehr von euch und eurem Urlaub. Die Fototechnik muss schließlich trainiert werden
LG
Iris

 1
Lebensmittelladen   Karnevalsumzügen   Zitronenmelissetee   Wandermöglichkeiten   Sambaformationen   Karnevalsstimmung   selbstverständlich   Madeira-Aufenthalt   Karnevalsveranstaltung   Beeiträchtigungen   Promenadenbummel   Original-Nikitas   Ausgangspunkten   Blumenarrangements   jankohans   Küstenlandschaft   Einheimischenlokale   Funchal   Karnevalsumzug   Urlaubs-Berichte
[center] [/center]
...
Livestream von Madeiraweb (leider ab&an off)
.
Madeira