| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Madeira-Reisetipps Urlaubstipps Wandern Inselrundfahrten

 


Madeira

Madeira

Madeira

Steinschlag in Calheta
  •  
 1 2
19.07.16 20:33
Jardineira 

Madeira-Strelitzie

Steinschlag in Calheta

Eigentlich wollte ich heute posten, dass Calheta heute 30 T qm frischen Sand für beide Strände bekommen hat und sich wieder mit einem richtigen Sandstrand touristisch hervortun kann.
Aber dann kam es am Abend richtig dicke. Kurz vor 19 Uhr war in Höhe des Calheta Beach Hotels ein Felsabgang. Iß ich nichtWir waren gerade auf dem Weg zum Supermarkt Pingo Doce als große und kleine Felsbrocken auf das Parkhausdach und dann auf die Straße knallten. Wer sich nicht rechtzeitig in Sicherheit bringen könnte - wie ich - bekam es zu spüren: Prellungen und Schürfwunden und in kleiner Schock! Die Apothekerin hat mich notverarztet, unser Auto durften wir nach weiteren kleineren Abgängen aus der Gefahrenzone holen. ( das ist ein bisschen verbeult)
Ob es weitere Verletzte gab, weiß ich nicht. Im Centro de Saude war ich zunächst die Einzige.
Der total demolierte Hotelbus war gerade angekommen und glücklicherweise war noch niemand ausgestiegen.
Es wird spannend, wie man den Berg dort sichern will ohne das Hotel und den Strand zu sperren.
Ich halte euch auf dem Laufenden.
Schmerzhafte Grüße

19.07.16 20:55
Hans 

Madeira-Levkoje

Re: Steinschlag in Calheta

Man liest es oft aber es ist doch furchtbar wenn man selbst davon betroffen ist.

Gute Besserung aus München.

Servus
Hans

19.07.16 21:05
wauzih 

Administrator

Re: Steinschlag in Calheta

Na, denn auch von meinereinem gute Besserung.
Zeitungsbericht dazu gibt's hier: http://www.dnoticias.pt/actualidade/made...nto-da-marginal
*tschaui*
das wauzih

19.07.16 21:32
madeirafan 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Steinschlag in Calheta

Auch ich wünsche gute Besserung!

Herzliche Genesungswünsche aus der Lausitz.

madeirafan

20.07.16 16:00
Buxel 

Madeira-Cinerarie

Re: Steinschlag in Calheta

Hallo Jardineira,

Von mir auch gute Besserung.
Gut das es nicht schlimmer gekommen ist.
Ich habe den Bericht von wauzih gesehen.

Buxel

20.07.16 22:05
Jardineira 

Madeira-Strelitzie

Re: Steinschlag in Calheta

Danke, danke, ich kann alle guten Wünsche gebrauchen.

Was gibt es Neues? Die Margnal da Calheta bleibt gesperrt, mindestens bis Samstag. Bis dahin wollen sich die Fachleute ein Bild machen von der weiteren Gefährdung. Heute Abend rieselten weitere kleine Steine.
Pingo Doce und alle weiteren Geschäfte, wie auch die Strandbar bleiben nach Auskunft der Polizei bis auf weiteres geschlossen.

Ein paar Infos und wenig aussagekräftige Bilder im Diario: http://www.dnoticias.pt/node/601045

LG

21.07.16 10:23
wauzih 

Administrator

Re: Steinschlag in Calheta

Hallöchen,

aktuell hat sich dazu bei funchalnoticias.net Raimundo Quintal zu Wort gemeldet.
Wenn ich das richtig verstanden habe, bezeichnet er es ziemlichen Irrsinn, im Uferbereich von Calheta überhaupt etwas zu bauen.

Nach seinen Worten wissen die Leute in Calheta, daß die gesamte Steilküste dort extrem instabil ist und die Uferzone als Risikoareal angesehen wird.
In all den Jahrhunderten hätten dort niemals Gebäude gestanden, es habe nur Höhlen gegeben, in welchen die Fischer ihre kleinen Boote einlagerten.
Lediglich an der Flußmündung habe es mal eine Mühle gegeben und ein paar Häuser dazu, die aber wieder aufgegeben wurden.

Auch das "an der Mündung des zweiten Flusses" gebaute "neue Hotel" (gemeint ist wohl das Saccharum) liege in einem Bereich mit sehr hohem Gefahrpotential.
Im Zuge der Erschließung des gesamten Areals mit EU-Mitteln sei man von der Annahme ausgegangen, daß einige Sicherheitsnetze ausreichen würden,
der aktuelle Steinschlag habe jedoch gezeigt, daß dies eben bei weitem nicht ausreiche.

Quellen: https://funchalnoticias.net/2016/07/19/r...-zona-de-risco/
& http://www.madeiraislandnews.com/2016/07...all-update.html

*tschaui*
das wauzih

21.07.16 12:51
Jardineira 

Madeira-Strelitzie

Re: Steinschlag in Calheta

Ich schätze Raimundo Quintal sehr und er hat sicher recht mit seinen Ausführungen über die Instabilität des Gesteins über der Marginal da Calheta.
Nur nützt es in dieser Situation nicht viel in ein "hätte, hätte nicht" Lamento zu verfallen. Die Hotels sind da, der Strand ist da und die Touristen sind da! Und unzählige Menschen, die von all dem leben.
Wer das Geschehen nur aus der Ferne betrachtet oder nicht betroffen ist, kann ja zu einem schnellen Schluss kommen: schließen, sperren, fertig! Und dann? Es gibt auf Madeira nicht viele wirklich sichere Zonen. Weil wir nicht wollen, dass diese paradiesische Insel eine unbewohnte Deserta wird, müssen wir eben mit diesen Unsicherheiten leben.
Zu Baumaßnahmen gibt es immer viele Meinungen und viele Interessenlagen. Sicher stehen oft wirtschaftliche im Vordergrund und die Sicherheit wird darüber vernachlässigt ( erinnert mich ein wenig an den Bau von Atomkraftwerken), aber oft ist es eben auch der Fehler, dass wir in menschlichen Zeiteinheiten denken. Nach dem Motto, wenn in den letzten fünfzig Jahren nichts passiert ist, dann passiert wohl auch in der Zukunft nichts. Wir sollten die Natur nicht nach unseren Maßstäben messen.
Überall, wo wir eingreifen, verändern wir etwas, oft zu unserem eigenen Nachteil. Aber da wir nun mal Teil dieser Welt sind, sollten wir uns mit den größeren Gesetzen auseinandersetzen, bzw. müssen wir die Konsequenzen tragen.
Ich hatte als Betroffene gerade eine Menge Zeit darüber nachzudenken. Was bleibt ist: ich liebe diese Insel, ich werde mich auch künftig hier frei bewegen und werde keine Angst haben in Calheta an den Strand zu gehen oder zum Einkaufen, wenn der Supermarkt wieder öffnet.
Dass das Leben gefährlich ist, weiß man ja von Geburt an.

LG

24.07.16 21:05
Jardineira 

Madeira-Strelitzie

Re: Steinschlag in Calheta

Hallo,

Die Marginal da Calheta ist seit heute wieder freigegeben und Pingo Doce hat wieder geöffnet.

Der Gefahrenbereich an der Felswand wurde mit Wasserdruck freigeschwemmt. Außer dem sichtbaren Loch im Dach der Appartements und der Parkgarage sieht es so aus, als wäre nie etwas gewesen.

Toi, toi, toi

25.07.16 10:42
Daniel 

Madeira-Strelitzie

Re: Steinschlag in Calheta

Hallo Jardineira

Ich hoffe, dass Deine Genesung ebenso rasch voranschreitet wie diejenige der Strandpromenade in Calheta!!!!

Kannst Du im Moment überhaupt wandern oder hast Du Zwangspause verordnet bekommen?

Ich freu mich auf den nächsten Wanderbericht als Zeichen der wiedererlangten Gesundheit!

Herzliche Grüsse

Daniel

 1 2
Baugenehmigungen   Sicherheitsnetze   Calheta   Genesungswünsche   wiedererlangten   Gefahrpotential   Zeitungsbericht   aussagekräftige   Steinschlag   voranschreitet   nto-da-marginal   auseinandersetzen   madeiraislandnews   Wanderberichten   behandlungsintensiv   Strandpromenade   funchalnoticias   Bananenplantagen   Gefahrenbereich   glücklicherweise
...
Livestream von Madeiraweb (leider ab&an off)
...
Madeira