| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Infos, Tipps und Austausch zu Leben und Urlaub auf Madeira

 


Abwasser
 1
24.08.19 20:20
Daddel 

Madeira-Natternkopf

Abwasser

Was passiert eigentlich mit dem Hausabwasser auf Madeira, gerade in in Gegenden ausserhalb der Städte? Haben die Häuser Sickergruben? Gibt es kommunale Kläranlagen oder private Kläranlagen bzw. Pflanzenklärteiche?

25.08.19 11:49
madBee 

Madeira-Strelitzie

Re: Abwasser

Hallo,

die Häuser im ländlichen Bereich haben Sickergruben (fossa septica - septic tank). Sie funktionieren scheinbar problemlos und geruchlos.
Viele Wohnhäuser liegen an alten Pflasterstraßen, die nur überteert sind - für irgendwelche Rohrverlegung ist da kein Platz. Aber auch an den neueren Straßen im ländlichen Raum sind in der Regel weder Kanalrohre noch Schächte für Kommunikationsleitungen oder Stromleitungen integriert.

In größeren Gemeinden wird das Abwasser in Kläranlagen gereinigt, die heissen hier ETAR (Estacaco de Tratamento de Águas Residuais).

Pflanzenklärteiche habe ich bisher nur auf La Palma gesehen, aber mag sein, dass auch hier private Hauseigentümer so etwas haben.


Grüße, madBee

25.08.19 19:53
Daddel 

Madeira-Natternkopf

Re: Abwasser

Hallo nadBee,
Deine ausführliche Antwort hat mich sehr gefreut. Vielen Dank!!! Ich hoffe, ich kann demnächst auch mal eine Antwort beitragen. Vielleicht nachdem ich Madeira im Oktober besucht habe.

Einen angenehmen Wochenanfang
Daddel

23.03.21 17:09
Pedro1 

Madeira-Natternkopf

Re: Abwasser

Ich schließe mich mal hier der Frage an: Wie ist das mit dem Abwasser auf Madeira, wenn ein Haus nicht ans Kanalnetz angeschlossen ist und nur über eine Sicker-/Sammelgrube verfügt? Kommt da regelmäßig ein Tanklaster zum Entleeren? (Mein Haus in Deutschland war auch längere Zeit nicht ans Abwassernetz angeschlossen, da etwas (aber wirklich nur etwas) außerhalb, das Abwasser wurde dann vom Tanklaster aus einem betonierten Tank abgesaugt). Oder sind die Sickergruben in madeirischen Häusern quasi wie Hauskläranlagen und das (vor-)geklärte Abwasser versickert wirklich ins Erdreich (was in Deutschland ja m.W. gar nicht mehr zulässig ist, da braucht man dann schon spezielle Hauskläranlagen), sprich, es wird nichts abgeholt (und ein Tank / eine Grube kann somit auch nicht "voll" werden).
Es grüßt: Pedro

24.03.21 14:01
Jardineira 

Administrator

Re: Abwasser

Hallo Pedro,

wie madbee schon erläutert hat, wird das häusliche Abwasser im ländlichen Bereich über Sickergruben abgeleitet. Die mechanische Klärung über ein Dreikammersystem ist hier üblich. Bei sehr alten, nicht restaurierten Häusern wird teilweise noch mit einer Einkammergrube "geklärt". Was bei einem Neubau vorgeschrieben wird, müssten vielleicht die Häuslebauer mal sagen.

Unsere Fossa septica dient mittlerweile seit mehr als sieben Jahren völlig wartungsfrei einem Zweipersonen-Haushalt, d.h. den Tankwagen zu Absaugen brauchten wir noch nie zu bestellen. Allerdings achten wir auch darauf, wie wir sie "füttern": keine Speisereste, insbesondere keine Fette in den Abfluss und nur Bio-Putz- und Waschmittel und auch die in geringen Mengen. Das machen wir aber nicht nur wegen der Grube, sondern generell und schon immer.

Von einigen Hausbesitzern weiß ich, dass sie das Toilettenpapier nicht ins Klo werfen, sondern - wie auch in manchen Kneipentoiletten gefordert - extra entsorgen, um ein Abpumpen der Sickergrube zu verhindern oder hinauszuzögern. Das brauchen wir glücklicherweise nicht zu tun.

LG

24.03.21 16:40
Pedro1 

Madeira-Natternkopf

Re: Abwasser

Ich frage mich nur, wie durch manche enge und/oder steile Straße der Tankwagen zum Entleeren kommen soll. Oder gibt es da "Kleintankwagen" extra für den Inselgebrauch?

24.03.21 21:35
Tiniblitz 

Madeira-Cinerarie

Re: Abwasser

Hallo Pedro, ich habe auch eine Sickergrube, die bisher ohne alle Problem funktioniert. Da ich aber nicht das ganze Jahr auf der Insel lebe und nicht sicher war, ob die Bakterien, die zum Zersetzen der „-Hinterlassenschaften“ unverzichtbar sind, es überleben, wenn längere Zeit vielleicht kein Wasser eingeleitet wird, gebe ich immer , wenn ich wieder da bin ein „Bakterientablette“ ins Klo. Funktioniert wunderbar.

 1
vorgeschrieben   Kleintankwagen   Hauskläranlagen   Pflanzenklärteiche   Stromleitungen   Kneipentoiletten   Sickergruben   Einkammergrube   „Bakterientablette“   Kommunikationsleitungen   hinauszuzögern   Zweipersonen-Haushalt   „-Hinterlassenschaften“   glücklicherweise   Hauseigentümer   Dreikammersystem   Abwasser   Toilettenpapier   Pflasterstraßen   angeschlossen