| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Madeira-Reisetipps Urlaubstipps Wandern Inselrundfahrten

 


Madeira

Madeira

Madeira

Werkvertragsrecht, Probleme mit Handwerker
 1
12.09.19 12:33
wauzih 

Administrator

Werkvertragsrecht, Probleme mit Handwerker

Hallo zusammen,
Kollege Tom hat mich gebeten, seine Anfrage vom 24.8.19 hier nochmals rein zu stellen,
mit der Bitte, das Thema nicht erneut zu zerreden:

Tom:
Hallo an alle Wissenden ;-)

wir stehen leider vor dem Sachverhalt, wegen nicht mehr lieferbaren Dachziegeln in unüblichen Maßen ein ganzes Dach erneuern zu lassen. Auf eine Referenz hin meldete sich ein Unternehmer aus Canico. Zunächst schien alles o.k. und gut, Angebot kam pünktlich, Kommunikation war zügig, alles klar.

Als Arbeitsbeginn wurde der 5.8. vereinbart spätestens 12.8. Dann bemerkten wir, dass Maße im Angebot falsch und zu knapp kalkuliert waren, nochmals Rücksprache, Angebot wurde neu geschrieben, höher im Preis natürlich, was ich (zähneknirschend) annahm. Einem Kleinhandwerker und Freund habe ich Vollmacht gegeben, die Arbeiten in unserer Abwesenheit zu überwachen und auch in fachlicher Hinsicht mit dem Auftragnehmer zu kommunizieren. Dann kamen vom Unternehmer Ausreden: Ziegeln wären noch nicht da, später schrieb er, wegen eines (popeligen) Velux-Dachausstiegsfenster, was nicht verfügbar wäre, könne er nicht anfangen...

Vorgestern nun eine in meinen Augen recht unverschämte Mail, wenn ich 50% des Preises zahle, könne er anfangen. Mein Freund auf der Insel hat zwischenzeitlich mit ihm kommuniziert und ihm gesagt, Geld nur gegen Rechnung und angeliefertes Material, darauf keine vernünftige Antwort. Ich bin habe ihm auch noch einmal gemailt, von Vorab-Zahlung stand nichts im Angebot, ich würde aber das Material vorab bezahlen, wenn ich eine Rechnung darüber bekomme und es in meinem Haus liegt. Schweigen im Walde von der Gegenseite. Die Arbeiten sind durchaus zeitkritisch, weil es nach der Statistik bis Mitte September immer die ersten größeren Regengüsse gibt und das Haus ist ein Reihenhaus(ich möchte nicht für Wassereinbruche bei den Nachbarn zahlen müssen.

Ich bin nun stinksauer und will die Annahme des Angebotes wegen Nichteinhaltung von Zusagen/Terminen (darüber gibt’s per Whats App was Geschriebenes) widerrufen (Bemerkung: Das Geld ist nicht das Problem, sondern die Art und Weise wie das nun läuft, ich traue dem Typen einfach nicht mehr).

Meine Fragen:
1. Welche Gesetze gelten für Vertragsrecht, gibt es das Werkvertragsrecht wie in "D", wenn möglich wäre eine recherchierbare Quelle schön, ich habe leider mangels Sprachkenntnisse nix gefunden.
2. Kann er mir stress machen, wenn ich das alles cancel?
3. Kennt jemand eine zuverlässige Firma, die genügend Manpower, Technik und Erfahrung hat, das zu machen (Dachneueindeckung( Lattung muss neu werden Isolation, Solaranlage remontieren und kleinen Grenzmauern zu den Nachbarn, zwecks Trennung der Dachfläche))
4. Das eine Abschlagszahlung bei einer gewissen erbrachten Leistung normal ist kennt man ja aus D aber ist das normal, was dieser Handwerker (ohne Gegenleistung!) fordert?

Grüße

Tom
Zitieren:

Datei-Anhänge
Tom 2019_08_24.jpg Tom 2019_08_24.jpg (2x)

Mime-Type: image/jpeg, 407 kB

13.09.19 08:51
Guiseppe 

Madeira-Natternkopf

Re: Werkvertragsrecht, Probleme mit Handwerker

Auch ich hatte ähnliche Probleme mit der Firma XXX (edit by wauzih: sofern Interesse besteht, bitte per PN die Info austauschen; bei ähnlichen Fällen [öffentliche namentliche Nennung] gab es in anderen Foren schon verschiedentlich Ärger bis hin zu finanziellen Forderungen an den Forumbetreiber, da bin ich nicht so wirklich scharf drauf) im XXX, es war nicht lustig, absolut Kunden unfreundlich und äußerst unprofessionell.
Hinterher habe ich herausgefunden, dass der Besitzer der Firma verschuldet war, und ich hätte jeder Zeit die sogenannte Anzahlung im Insolvenzfall verlieren können, wichtig ist dass der Geldfluss nachweisbar bleibt, also keine Barzahlung ohne Fatura (Rechnung).

Gibt es ein „orçamento“? Ist eine Anzahlung vorgesehen, und Termine schriftlich vereinbart? Oft ist es so, die Firmen verlangen die Materialkosten als Anzahlung, weil sie oft kein Geld haben im Vorkasse zu gehen, da ist Vorsicht geboten , ich habe auch die Erfahrung gemacht das die Qualität der Arbeit nicht konstant ist, also pfusch ist keine Seltenheit auf Madeira, am besten ist die Arbeiten selbst zu beaufsichtigen.

wann das „orçamento“ (Kostenvoranschlag) von den beiden Seiten akzeptiert wird mit Unterschriften, dann entsteht rechtsverbindlich einen Vertrag, ich kenne mich jedoch mit dem gesetzt nicht aus.

Tipps:
Der Portugiesischer Staat stellt säumigen Schuldner an den Pranger, daher ist ganz wichtig bevor ein Auftrag vergeben wird, die Firma und der Geschäfts Inhaber zu Prüfen unter:
https://www.citius.mj.pt/portal/execucoe...aexecucoes.aspx

Der Verbraucher Schutz in Funchal hat mir sehr weitergeholfen:
https://www.madeira.gov.pt/sdc/Estrutura/Contactos
oder persönlich: Loja do Cidadão - Balcão n.º 30, Av. Arriaga 42, 9000-064 Funchal, Portugal
Ich würde auf jeden Fall auf Englisch versuchen, Deutsch wird leider nicht gesprochen.

PS:
Orçamento: Kosten Voranschlag (Budget):

https://www.consumidor.gov.pt/pagina.asp...213AAAAAAAAAAAA

Auf Deutsch mit Google übersetzt:

https://translate.google.com/translate?h...213AAAAAAAAAAAA

Gruß
Guiseppe

13.09.19 13:29
Faja 

Madeira-Cinerarie

Re: Werkvertragsrecht, Probleme mit Handwerker

Interessante Information, danke. Dass es auf Madeira totale ‚Transparenz’ gibt wusste ich schon :) aber der Pranger ist neu für mich und bestimmt mal hilfreich.

13.09.19 18:04
Tom 

Madeira-Levkoje

Re: Werkvertragsrecht, Probleme mit Handwerker

So, kurze Zwischeninfo,

nach weiterer Mailkommunitkation und direkter Kommunikation meines Freuendes mit dem Bauunternehmer ist das inwischen gecancelt, da er keine Rechnung/Belege ausgestellt hat bzw. ausstellen wollte. Alle die ich in der Sache gefragt habe, darunter auch mehrere Einheimische, haben mir dazu geraten. Wie mein Vorredner geschrieben hat: Ginge er in Insolvenz, wäre das Geld weg...
Inzwischen ist Ersatz gefunden, ein Unternehmen, was seit fast 2 Jahrzehnten besteht, nicht klein ist und beste Refernzen hat.
Allerdings bin ich ob der Durchführung in diesem Jahr etwas in Sorge, laut Wetterstatistik der letzten Jahre gehen schon Mitte Septemer vereinzelt ordentliche Regengüsse runter und das geht gar nicht (Holzfussböden innen).

@ Guiseppe: Danke für die nützlichen Infos.
Einen Kostenvorschlag, eigentlich sehr ordentlich formuliert gab es, aber ohne vereinbarte Abschlagszahlung (die als beleghafte Forderung und fatura für mich kein Problem gewesen wären).

Viele Grüße

Tom

Zuletzt bearbeitet am 14.09.19 15:11

 1
verschiedentlich   Kleinhandwerker   unprofessionell   Werkvertragsrecht   Portugiesischer   zwischenzeitlich   Mailkommunitkation   zähneknirschend   Velux-Dachausstiegsfenster   Sprachkenntnisse   Kostenvoranschlag   Dachneueindeckung   Nichteinhaltung   Wassereinbruche   Wetterstatistik   Abschlagszahlung   Kostenvorschlag   213AAAAAAAAAAAA   recherchierbare   rechtsverbindlich
...
Livestream von Madeiraweb (leider ab&an off)
...
Madeira